Veranstaltungskalender

Mrz
30
Sa
Konzert des MV Lichtringhausen – “Freiheit – Eine Gala der Musik” @ Stadthalle Attendorn
Mrz 30 um 19:00

 

Musikverein „Blau Weiss“ Lichtringhausen präsentiert neues Konzertprogramm
Am 30. März 2019 gastiert der Musikverein Lichtringhausen wieder in der Stadthalle Attendorn. Die rund 60 Musiker unter der Leitung von Dirigent Martin Theile präsentieren ihr neues Konzertprogramm „Freiheit – Eine Gala der Musik“.
30 Jahre ist es im Jahr 2019 her, dass die Mauer zwischen West-und Ostdeutschland fiel und genau dieses Jubiläum veranlasst die Lichtringhauser Musiker zu ihrem Konzertthema.
Das Publikum darf sich unter anderem auf einen großen Musicalblock zum Thema Freiheit, sowie auf tolle Filmmusiken aus „The Rock“ und „Independence Day“ freuen. Im Mittelpunkt des ersten Konzertteils steht aber das Stück „Finlandia“ von Jean Sibelius, das wohl seine berühmteste Komposition ist. Das von Alfred Reed für Blasorchester arrangierte Stück aus der musikalischen Höchststufe gilt als Siegeshymne Finnlands bei den Unabhängigkeitsbestrebungen gegenüber Russland und inoffizielle Nationalhymne.
Wie in den letzten Jahren setzt Dirigent Theile auch 2019 wieder auf großartige Solisten. Neben Jessica Wehrmann, die seit Jahren die weibliche Stimme der vereinseigenen Band „Surround Sound“ besetzt und bereits bei vielen Auftritten gemeinsam mit dem großen Orchester für Begeisterung sorgte, ist es dem Musikverein Lichtringhausen gelungen, den aus der Nachbarstadt Plettenberg stammenden Musicaldarsteller Julian Stöcklein für das Konzert zu gewinnen.
Der Musikverein Lichtringhausen freut sich darauf, auch 2019 wieder in der Stadthalle Attendorn spielen zu dürfen und verspricht seinen Gästen einen unvergesslichen Abend mit herausragenden Konzertwerken auf höchstem musikalischem Niveau.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de 
  • bei allen ADticket Vorverkaufsstellen
Apr
12
Fr
Gala der Volksbanken – “Musikwerkstatt Südwestfalen” @ Stadthalle Attendorn
Apr 12 um 17:00

 

Musikprofis der Philharmonie Südwestfalen und Hobby-Musiker aus der Region haben gemeinsam als Musikwerkstadt Südwestfalen ein anspruchsvolles Konzert-Projekt erarbeitet und stellen dieses der Öffentlichkeit vor. Am Sonntag, 12. Mai 2019, präsentieren die Musikerinnen und Musiker um 17.00 Uhr in der Stadthalle Attendorn das Ergebnis dieser intensiven Kooperation.

Vor zwei Jahren lud die Philharmonie Südwestfalen erstmals ambitionierte Laienmusiker aus ganz Südwestfalen zum Mitspielen ein. 2019 ist daraus die Musikwerkstatt Südwestfalen entstanden, in der Laienmusiker und vier Laienchöre aus der Region gemeinsam mit der Philharmonie Südwestfalen ein Konzert erarbeiten. Mit dabei ist auch der Attendorner Pop- und Gospel-Chor „Just For Fun“, der sich für dieses Ereignis über Projektsängerinnen und -sänger freut.
Bis zu 100 Instrumentalisten sowie 200 Sängerinnen und Sänger bilden das Ensemble der Musikwerkstatt, die von Lutz Rademacher geleitet wird. Der Generalmusikdirektor am Landestheater Detmold ist bekannt für seine leidenschaftlichen Interpretationen in den Bereichen Sinfonie und Musiktheater.
Im ersten Teil des Konzerts spielen die Instrumentalisten eine Welturaufführung der „Südwestfalenhymne“, die „Akademische Festouvertüre“ von Johannes Brahms und die Fantasieouvertüre “Romeo und Julia” von Peter Tschaikowski. Weiterhin steht mit der berühmten Kantate „Carmina Burana“ von Carl Orff eines der populärsten Werke der Musikliteratur auf dem Programm.
Für dieses Projekt haben die Volksbanken in Südwestfalen die Schirmherrschaft übernommen und präsentieren die insgesamt drei Aufführungen der „Musikwerkstatt Südwestfalen“ in den Spielorten Arnsberg, Attendorn und Soest als „Gala der Volksbanken in Südwestfalen“. Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de
  • bei allen ADticket Vorverkaufsstellen
Mai
3
Fr
Martin Zingsheim & Band – “heute ist morgen schon retro” @ Stadthalle Attendorn
Mai 3 um 20:00

 

Was gestern noch galt, ist morgen schon alt. Oder: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? Dabei kann man doch erst mit dem Blick zurück wirklich nach vorne schauen. Martin Zingsheim ist der Tausendsassa der Kabarettszene und bewegt sich mit traumwandlerischer Sicherheit zwischen Wortakrobatik und mitreißenden Comedysongs, zwischen brillantem Quatsch und kritischer Tiefenschärfe hin und her. Kommen Sie besser heute als gestern, denn morgen ist heute schon retro!

Martin Zingsheim hat die Kleinkunst-Welt im Rekordtempo als Kabarettist, Comedian, Autor und Entertainer erobert und spielt nun exklusiv für seine allerliebsten Lieblingsbühnen ein einmaliges musikalisches Programm. Gemeinsam mit seinen langjährigen Weggefährten spannt er einen weiten musikalischen Bogen. Ausgerüstet mit Geige, Klavier, Klarinette und Schlagzeug springen die vier Musiker lustvoll hin und her zwischen Tango und Rock`n`Roll, zwischen Ballade und Popsong, zwischen HipHop, Weltmusik und Reggae.

Dazwischen wirft Martin Zingsheim seine gewohnt virtuos kabarettistischen Gedankenausflüge. Ein fulminanter Abend, der sich allein schon für ein ganz neues Wiedersehen mit “Esoerika“, einem Mittelaltermarkt und den fatalen Hits der 90er Jahre lohnt. Das Ganze paart der promovierte Musikwissenschaftler mit herrlichen schrägen Kommentaren zur Kulturgeschichte und zum ganz alltäglichen Wahnsinn.

Martin Zingsheim wurde mit dem deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet und ist Preisträger 2016 des internationalen Kabarettpreises “Salzburger Stier”.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de oder www.eventim.de
  • bei allen ADticket und Eventim Vorverkaufsstellen
Mai
9
Do
Max Mutzke & monoPunk – TERMINVERSCHIEBUNG @ Stadthalle Attendorn
Mai 9 um 20:00

 

Das für den Freitag, 08.03.2019 geplante Gastspiel von Max Mutzke & monoPunk wird aus produktionstechnischen Gründen auf Donnerstag, 09.05.2019 verlegt. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wir bitten um Ihr Verständnis.

MAX MUTZKE ist nicht mehr von Deutschlands Bühnen wegzudenken. Mit seiner fast restlos ausverkauften Tournee im Herbst 2015 und den bravourösen Konzerten im März und November 2016 sorgte der Songwriter, Popsänger, Jazzer und Vollblutkünstler mit seiner Band monoPunk stets für energetische Auftritte und frenetischen Applaus.
Seine Single “Welt hinter Glas” ist bis heute ein Radiohit. Wie wandlungsfähig Max ist, hat er sowohl auf seinem #1 Albumdebüt, als auch auf seinen Nachfolgewerken mit schier unerschöpflichem Facettenreichtum bewiesen. Nach der vielbeachteten Exkursion in die Welt des Jazz, konzentrierte sich MAX MUTZKE wieder verstärkt auf seinen kraftvollen Signature-Sound aus Pop, Soul und Funk und veröffentlichte sein siebtes Album „MAX“ (Sony Music). Ein handgemachter Mix aus gefühlvollem Soul und mitreißenden Harmonien. Die perfekte Symbiose aus Emotion und Energie, die mit englischen und deutschsprachigen Vocals sofort tief unter die Gänsehaut geht. Entstanden sind die neuen Songs auf den zahlreichen Tourneen, die MAX MUTZKE in den letzten Jahren kreuz und quer durch Deutschland zurückgelegt hat. Bei den für 2018 und 2019 bestätigten Shows wird er auch weiterhin für unvergessliche Konzerterlebnisse sorgen und mit seiner Powerstimme das Publikum verzaubern.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de oder www.eventim.de
  • bei allen ADticket und Eventim Vorverkaufsstellen
Jun
21
Fr
Alte Bekannte – live 2019 @ Stadthalle Attendorn
Jun 21 um 20:00

 

Die Nachfolgeband der A-Capella-Formation „Wise Guys“ kommt am Sonntag, 21. Juni 2019, um 20.00 Uhr in die Stadthalle Attendorn.

 

Mehr als 20 Jahre lang sorgten die Kölner Wise Guys für viele tolle Ohrwürmer, bis sie 2017 Schluss machten. Doch die A-cappella-Band lebt unter dem Namen „Alte Bekannte“ weiter. Bei der neuen alten Vokal-Pop-Gruppe sind die ehemaligen Wise-Guys-Sänger Dän, Björn und Nils wieder mit von der Partie. Komplettiert wird die Formation von Clemens und Ingo, die auch bereits mit anderen musikalischen Projekten auf sich aufmerksam gemacht hatten.

Die Musik der Nachfolge-Band ist vielseitiger geworden, unter anderem dank der musikalischen Akzente der beiden Neulinge Ingo Wolfgarten, langjähriger Gesangscoach der Wise Guys, der viel mit Gregor Meyle zusammenarbeitete, und Clemens Schmuck, der aktiv auch mit der niederländischen Band „iNtrmzzo“ unterwegs ist. Seit ihrem Debütalbum „Wir sind da“ erobern sich die Alten Bekannten mit ihrem Programm die Bühnen im deutschsprachigen Raum.

Jede Menge Spannendes und Neues wird es neben den guten alten Wise-Guys-Hits zu hören geben. Die Formation Alte Bekannte verspricht einzigartige A-cappella-Konzerte mit Songs, die größtenteils selbstgeschrieben und deutschsprachig sind, dabei humorvoll, bissig und emotional. Im Mittelpunkt stehen die Musik und eine gemütlich-familiäre, lässige Atmosphäre. Lassen Sie sich von Gesangskunst in seiner reinsten Form begeistern.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de oder www.eventim.de
  • bei allen ADticket und Eventim Vorverkaufsstellen
Jun
28
Fr
Philharmonie Südwestfalen – “Magie der Filmmusik” @ Stadthalle Attendorn
Jun 28 um 20:00

 

An einem Abend voller mitreißender Filmmusik verwandelt sich die Stadthalle Attendorn in ein „Kino zum Hören“.  Die Philharmonie Südwestfalen präsentiert unter der Leitung von Markus Huber am Freitag, 28. Juni 2019, in einer Gala die Meilensteine der Filmmusik.

Wie in dem Kinoklassiker „Cinema Paradiso“ wird in einer Gala ein Streifzug durch die Geschichte des Films unternommen und von der Liebe zu diesem Genre erzählt. Kein Film würde seine volle Wirkung ohne Musik entfalten. Die großen Momente auf der Leinwand werden stets von eindrucksvollen Melodien untermalt und stammen oft aus der Feder genialer Komponisten.

Die Philharmonie Südwestfalen / Landesorchester präsentiert in seiner Gala die Meilensteine aus der langen Historie der Filmmusik, von „Mary Poppins“ über das berühmte Titelthema aus „Harry Potter“ bis hin zu Klassikern wie „Star Trek“ oder dem britischen Meisteragenten James Bond 007. Mit ein wenig Fantasie könnte sich die Bühne gar in eine Szene aus dem Dschungelbuch verwandeln… Vielleicht schaut hinter einem Notenpult auch mal Charlie Chaplin hervor und schmunzelt?

Die Leitung des Konzerts übernimmt Markus Huber, Generalmusikdirektor in Pforzheim, der den Abend auch ebenso charmant wie humorvoll moderiert. Der gebürtige Münchner stand bereits am Pult zahlreicher Orchester wie dem Leipziger Symphonieorchester, dem Philadelphia Symphony Orchestra, dem San Francisco Symphony Orchestra, dem Cincinnati Symphony Orchestra oder dem Bulgarischen Kammerorchester.

Als Solistin steht Jana Marie Gropp auf der Bühne. Die Sopranistin singt seit 2015 bei den Schlossfestspielen Zwingenberg. Die Stipendiatin gehört zu der Generation junger klassischer Sängerinnen, deren Repertoire zwischen Oper, Musical und Pop changiert. Die Besucher erwartet ein Abend voller spannender Unterhaltung und Momente zum Träumen.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de
  • bei allen ADticket Vorverkaufsstellen
Sep
15
So
basta – “In Farbe” TERMINVERSCHIEBUNG! @ Stadthalle Attendorn
Sep 15 um 18:00

 

Aufgrund einer TV-Produktion muss der für den 13.09.2019 geplante Auftrittstermin mit basta auf den 15.09.2019 verlegt werden. Die Auftrittszeit wird vorverlegt und beginnt bereits um 18.00 Uhr.

Die A-Capella-Formation „basta“ gastiert am Sonntag, 15. September 2019, um 18.00 Uhr in der Stadthalle Attendorn und präsentiert mal urkomisch, mal doppelbödig ihr irrwitziges Song-Repertoire.

Ein Zuviel an Grau musste man von „basta“ noch nie befürchten. Seit Jahren versorgen die fünf Jungs im besten Alter ihr Publikum mit lebensprallen Liedern, umwerfend komischen Geschichten und feinsinnigen Balladen.

Dass das nur mit Stimmen geschieht, ist dabei fast schon Nebensache. Ganze Orchester und Bands entstehen vor den inneren Augen und Ohren des Publikums. Auch hier ist es der (musikalische) Farbenreichtum und souveräne Zugriff auf alle Stilrichtungen, der basta so auszeichnet.

Auf ihrem neuen Album „In Farbe“ spendieren sie dem Publikum mit ihrer Dance-Nummer „Reggaeton im Altersheim“ eine weitere so unwahrscheinliche wie geniale Kombination zweier Welten, die nach einmaligen Hören nicht mehr voneinander zu trennen sind. Irrwitzige und doch passende Kombinationen sind neben ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz das Markenzeichen des Quintetts: „Kranke Männer“ verbindet klassischen Hardrock mit maskuliner Wehleidigkeit. Der Song „Mein Auto“ kombiniert alpine Romantik mit einer satirischen Hymne auf des Mannes besten Freund, das Auto.

Ihre Gesellschaftskritik besteht bei basta nie aus erhobenem Zeigefinger und Moralpredigten, sondern wird immer sympathisch und mit einem verschmitzten Lächeln dargereicht. Die Jungs nehmen das Leben ernst und humorvoll zugleich. Sie gewinnen jeder Situation einen neuen Blickwinkel ab. Und was einem den einen oder anderen Tag normal, alltäglich und grau erschien, das sieht man spätestens nach dem Besuch einer „basta“-Show in Farbe.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de oder www.eventim.de
  • bei allen ADticket und Eventim Vorverkaufsstellen
Sep
20
Fr
Völkerball – A Tribute to Rammstein @ Stadthalle Attendorn
Sep 20 um 20:30

 

Völkerball99 % Rammstein – 100 % Völkerball

Die Bühne ist in Dunkelheit gehüllt, ehe eine Explosion die Performance mit lautem, dumpfem Schlag eröffnet. Wenn sich der Vorhang hebt, ist der Blick frei auf ein vollendetes Bühnenbild mit einer überwältigenden Kulisse. Hier präsentiert „Völkerball“ in den nächsten beiden Stunden eine kaum fassbare Inszenierung, in der durch ausgefeilte Lichtshows und haargenau platzierte Pyroeffekte brillante visuelle Akzente gesetzt werden.

Der brachiale „Rammstein“-Sound gepaart mit der unerbittlich harten und sonoren Stimme des Völkerball-Frontmanns René Anlauff macht die Illusion perfekt. Die Konzertbesucher werden in die urgewaltige Atmosphäre entführt, die sich in den Texten des Originals wiederfindet. Völkerball spannt einen musikalischen Bogen über die komplette Rammstein-Diskografie. Mit aufwändig nachgebildeten Requisiten, Outfits und perfekter Maske schaffen es die sechs Musiker, so in die Rollen ihrer Vorbilder zu schlüpfen, dass sich selbst gestandene Rammstein-Fans die Augen reiben.

Mit scheinbar abwesenden, toten Blicken und den typisch kantigen und entschlossenen Bewegungen und Gesten verkörpert Völkerball gekonnt die fremde und kühle Ausstrahlung, die Rammstein so unnahbar erscheinen lässt. Die Band scheint in eine andere Welt versetzt, irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn, Faszination und Ekel oder Lust und Schmerz. Die Musik präsentiert sich in allen Extremen zwischen hart und prägnant, roh und einfühlsam, von Grund auf kalt und doch emotional.

Vor zehn Jahren war Völkerball mit der Vision angetreten, Sound und Atmosphäre einer Rammstein-Show auf die Bühne zu bringen und überzeugt damit bis heute alteingesessene Rammstein-Fans genauso wie Rammstein-Neulinge. Zehn Jahre, über 500 Shows und mehrere hunderttausend Konzertbesucher weiter steht diese außergewöhnliche Band mehr denn je für ihren Slogan „99% Rammstein – 100%Völkerball“  und lässt sie mittlerweile zu den besten Tribute-Shows Europas zählen.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information am Rathaus, Tel. 0 27 22 / 64 – 140
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de oder www.eventim.de
  • bei allen ADticket und Eventim Vorverkaufsstellen
Nov
14
Do
THE JOHNNY CASH SHOW – presented by THE CASHBAGS @ Stadthalle Attendorn
Nov 14 um 20:00

 

„The Cashbags“ um den US-Sänger Robert Tyson sind mit unzähligen Konzerten seit 2008 Europas erfolgreichste Johnny-Cash-Revival-Formation. In ihrer unvergleichlichen Hommage an den Man in Black und seine Tennessee Three gleicht die Band seinem berühmten Original in Klang und Erscheinungsbild bis ins Detail.

Auf dem Programm stehen alle Johnny-Cash-Klassiker von “Ring of Fire“, „I Walk the Line“ bis hin zu „Folsom Prison Blues“. Der mitreißende Boom-Chicka-Boom-Sound macht auf Anhieb Spaß, und das Publikum ist völlig aus dem Häuschen.

Angelehnt an die Originalkonzerte mit musikalischen Gästen wie June Carter, Carl Perkins und The Carter Family liefern die Cashbags mit authentischen Stimmen, Westerngitarre, Telecaster, Kontrabass und Schlagzeug in ihrer mitreißenden Show alle Klassiker im unverwechselbaren Sound des legendären Kult-Musikers. In einem speziellen Akustikteil werden mit Gitarre und Piano die Songs aus Johnny Cashs ‘American Recordings’ zelebriert.

Auf ihrer perfekten Zeitreise vom Retro-Sound der glamourösen 50er und 60er Jahre bis zu den späteren Auftritten nach den 90ern zeichnet die Band ein genaues Bild des berühmten Vorbilds. Dabei tragen die Cashbags dem lebenslang weitgefächerten musikalischen Spektrum des erfolgreichen Künstlers und seiner Musiker Rechnung.

Nach mehreren produktiven Jahren mit Konzerten in Deutschland, Tschechien, Österreich, Slowenien, Italien, Schweiz, Frankreich und Holland freuen sich die Cashbags auf ihre neue Tour. Neben Robert Tyson übernehmen Stephan C. Koehler, Robert “Brenny” Brenner und Tobias Fuchs die Rollen der Tennessee Three, während Valeska Kunath als June Carter auf der Bühne steht.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de oder www.eventim.de
  • bei allen ADticket und Eventim Vorverkaufsstellen
Nov
29
Fr
BRINGS – Tour 2019 @ Stadthalle Attendorn
Nov 29 um 20:00

 

Die von den Brüdern Peter und Stephan Brings gegründete Band hat in den zwei zurückliegenden Jahrzehnten schon so ziemlich alle Höhen und Tiefen erlebt, die man als Musiker erleben kann. Ende der 1990er hatte die Band mit den berühmten Vätern (neben Rolly Brings sind das Gesangslegende Tommy Engel  und der Politiker Norbert Blüm) ihre besten Jahre schon vermeintlich hinter sich. Dann gelang ihnen im Jahr 2000 mit „Superjeilezick“ das, was man gut und gerne als Sechser im Lotto bezeichnen kann. Diese zündende Powerpolka ist mit jedem Jahr bekannter geworden und gehört mittlerweile weit über den Karneval hinaus zu den populärsten Songs Kölscher Mundart überhaupt. Dank „Superjeilezick“ öffneten sich für Brings Tür und Tor in der närrischen Hochburg Köln. Für die Band begann eine neue Zeitrechnung samt einem rundum gelungenen Imagewandel.

Dann ging es eigentlich Schlag auf Schlag. Kaum eine Karnevalssession in den letzten Jahren ist ohne einen neuen Stimmungshit von Brings ins Land gezogen. „Poppe, Kaate, Danze“ (anfänglich noch als Skandalnummer gehandelt, mittlerweile eine der ganz großen Zugnummern der Band), „Su lang mer noch am Lääve sin“, „Halleluja“, „Dat is Geil“, „Polka, Polka, Polka“ oder auch das stets rührseligen Stimmungsaufruhr auslösende „Mama, wir danken dir“ sind klingende Beweise, wie gut Brings die Befindlichkeiten und Seelenlagen ihrer Mitmenschen kennen. Einen absolut guten Riecher haben sie auch für originelle Coverversionen entwickelt: „Man müsste noch mal 20 sein“ (die Adaption des 50er-Jahre-Hits vom Kölner Urgestein Gerhard Jussenhoven) und dem Zarah-Leander-Evergreen „Nur nicht aus Liebe weinen“ haben sie mit Schmackes neues Leben eingehaucht. Dabei verstehen sie es aufs Beste, Zigeunermelodien, Polkas und anderen folkloristischen Zündstoff nahtlos in ihre eigenen Songs einzubauen und mit der Wucht von Rockmusik zu verstärken. „In einem Karnevalsset versuchen wir, in einer halben Stunde die Essenz von einem Konzert wiederzugeben. Wir wollen den Leuten Lust darauf machen, doch mal vorbeizukommen und sich ein richtiges Konzert anzugucken“, sagt Peter Brings, der sich mit seinen Mannen, mit energiegeladener Bühnenperformance und unermüdlicher Livepräsenz auf bundesweiten Tourneen und Festivals und auch im Karneval in jede Performance mit Leib und Seele reinhängt: Keiner schwitzt lauter, keiner verausgabt sich sichtbarer, keine Band im deutschsprachigen Raum lässt die Zuschauer auf Konzerten fühlbarer und unmittelbarer an Ihrer Musik teilhaben.
Brings haben noch nie ein Blatt vor den Mund genommen. Dass sie bisweilen mit ihren Songs auch angeeckt sind, hat sie letztendlich nur noch populärer gemacht. Ihre Konzerte deutschlandweit werden jährlich von tausenden Fans besucht und das seit knapp 30 Jahren.
Wie Ihr größter Hit sagt, es sind echte „Kölsche Jungs“.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen)
  • oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de oder www.eventim.de
  • bei allen ADticket und Eventim Vorverkaufsstellen