Lydia Benecke – Teufelswerk oder Hexenjagd? – TERMINVERLEGUNG!

Wann:
6. März 2022 um 19:00 Europe/Berlin Zeitzone
2022-03-06T19:00:00+01:00
2022-03-06T19:15:00+01:00
Wo:
Stadthalle Attendorn
Breslauer Str. 40
57439 Attendorn
Deutschland
Preis:
ab 26,30 €
Kontakt:
Hansestadt Attendorn
0 27 22 / 64 - 122 oder - 129
Lydia Benecke - Teufelswerk oder Hexenjagd? - TERMINVERLEGUNG! @ Stadthalle Attendorn

 

Aufgrund der aktuellen Lage, wird die Veranstaltung vom 11.04.2021 auf Sonntag, 06.03.2022 verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten weiterhin ihre Gültigkeit oder können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Wir bitten um Verständnis und bleibt gesund!

Lydia Benecke ist seit 2009 als Kriminalpsychologin mit Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Gewalt- und Sexualstraftaten tätig.  Als Autorin verfasst sie kriminalpsychologische Bestseller („Auf dünnem Eis. Die Psychologie des Bösen“, “Sadisten. Tödliche Liebe – Geschichten aus dem wahren Leben“, “Psychopathinnen. Die weibliche Psychologie des Bösen”), Buchbeiträge und Artikel.

In ihrem Vortrag „Teufelswerk oder Hexenjagd?” geht sie den Hintergründen vermeintlich “satanischer” Verbrechen nach. Was steckt hinter Kriminalfällen, die seit Jahrzehnten international Schlagzeilen machen und als Verbrechen von Satanisten deklariert werden? Opfern satanische Geheimorganisationen tatsächlich Menschen und missbrauchen im Rahmen düsterer Zeremonien Kinder sexuell? Gibt es „rituellen Missbrauch“ und andere satanische Verbrechen durch mächtige Satanistengruppierungen, die in einer Art düsterer Parallelgesellschaft seit Generationen ein weltumspannendes Netzwerk des Grauens betreiben? Was könnten Medienschaffende dazulernen, um nicht mit ihrer Berichterstattung Fehlinformationen und Vorurteile in der Bevölkerung zu vermehren?

Kommen Sie mit auf eine psychologische Geschichtsreise von “Rosemary’s Baby” über die “Church of Satan” bis zu “QAnon” und der “Satanic Panic 2.0” – der Wiederbelebung einer moralischen Panik, die in Deutschland seit einigen Jahren deutlich zunimmt.

Vorverkaufsstellen

  • Bürgerbüro Attendorn, Tel. 0 27 22 / 64 – 100
  • Tourist-Information Attendorn, Tel. 0 27 22 / 65 74 146
  • Tickethotline: 01 80 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus allen Mobilfunknetzen) oder online direkt unter www.tickets.attendorn.de oder www.eventim.de bei allen ADticket und Eventim Vorverkaufsstellen

Speak Your Mind

*